Fast schon unerwartet war heute der BGH-Richterspruch bezüglich Gleichstellung von Ehen und „eingetragenen Lebensgemeinschaften“. Danach bleiben Ehen weiter priviligiert. Begründung (eigentlich ganz einleuchtend): Da können Kinder rauskommen – und das ist eine nicht ganz unwichtige Komponente für die Zukunft unserer Gesellschaft.
Details gibt es hier.

Über den Autor

Dirk Farr ist Gründungspastor der JKB Treptow in Berlin und Leiter des Bereichs Gemeindegründung bei der Liebenzeller Mission. Darüber hinaus coacht er junge Leiter in interkulturellen und internationalen Aufgaben.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.